Archiv für den Monat: April 2014

Bedeutung von Knasttattoos

Tattowierungen im Gefängnis sind verboten damit sich die Häftlinge nicht mit Erkrankungen durch schlechte hygienische Bedingungen anstecken. Doch auch im Gefängnis, kennt die Phantasie keine Grenzen wenn es um eine Tätowierung geht.

Bedeutung von Knasttattoos

1. Drei Punkte

Drei Punkte bedeutet, dass der Träger mindestens einmal inhaftiert war. Drei Punkte als Knasttattoo spielen auch mit der Assotiation der drei Affen „nichts hören, nichts sehen, nichts sagen“ und deuten auf einen Ehrenkodex, dass der Träger seine Kollegen nicht verrät.

2. Träne unter dem Auge

Die Träne bei einem Knasttattoo steht für eine bestimmte Zeit in Haft. Der Tätowierte darf sich alle 10 Jahre eine weitere Träne zu seinem Auge hinzutätowieren lassen.

3. Spinnennetz

Das Spinnennetz im Gefängnis ist in Osteuropa und Amerika stark vertreten, in Deutschland kommt es häufig bei Aussiedlergruppen vor. Das Spinnennetz bedeutet, dass der Träger des Knasttattoos in Haft war.

Geschichte des Tätowierens

Ursprung des Tattoos

Bislang konnte die Kunst des Tattoo keinem Volk eindeutig zugeordnet werden. Die vielen Funstellen zu den unterschiedlichsten Zeiten deuten darauf hin, dass das tätowieren unabhängig voneinander entwickelt wurden. Die ältesten Tätowierungen stammen aus Sündamerika und Europa.

Tattowierungen auf Mumien

Im Norden von Chilie wurden Mumien gefunden die seit über 7000 Jahren Tattoos an Händen und Füßen tragen. Auch der sogenannte „Ötzi“ der mit seinen ca. 5000 Jahre alten, mumifizierten Körper jung ist, weißt mehrere Zeichen auf die mit Hilfe von Nadeln unter die Haut gestochen wurden. Aufwendig und einzigartig große Tattoos findet man bie den Kythen, einem Reiterfolg der russischen Steppe und dem Pazyryk-Folk im Altai.

Die These, dass das Tätowieren aus Südwestasien stammt und sich von dort nach Polynesion und Australien ausgebreitet hat ist damit wiederlegt. Ebenso wie es auch nicht von dort nach Südamerkia weitergegeben wurde.

Tattoo und Kirche

Das „Alte Testament“ hat Tätowierungen grundsätzlich verboten. Hier wird vermutet, dass das Verbot auf Basis der Verbindung zum Atargatis-Kult. So war im Buch „Mose“ geschrieben „… geätzte Schrift sollt eir an euch nicht mache. Ich bin der Herr“. Selbst das Verbot der Kirche konnte die Tätowierungen nicht aufhalten. Viel Christen ließen sich Kreuze, Herzen, Engel und den Namen Jesus Christus unter der Haut verewigen. Aufwendig waren damals die gefalteten Hände von Dürer welche dem Träger ebenfalls den Glauben an seinen Gott symbolisieren sollten.

Kennzeichnung und Echtung durch Tattoos

Während des Weltkrieges wurden Strafgegangenen unschöne Registrierungsnummern gestochen und in Schottland wurden geächtete Personen mit einem Tattoo gekennzeichnet, bevor sie vollständig aus ihrem Clan verbannt wurden.

Tattoos und Seefahrer – eine schöne Geschichte

Die Seefahrer machten das Tattoo nach und nach zum Kult, zunächst mit Motiven der Seefahrt (Anker, Möwe, Schiffe, usw) die von ihnen als Andenken auf dem Körper zur Schau gestellt wurden.

Knasttattoos in der Geschichte des Tätowierens

Bei Strafgefangen, wurden die Körper mit geheimen Symbolen versehen um ihre Hintergründe, ihre Taten und ihre Gesinnung zu bekunden.  Sogenannte Knasttattoos wurden häufig mit einer selbst gebauten Tätowiermaschine von Mithäftlingen gestochen. Heute ist das Tätowieren im Gefängnis aus hygienischen Gründen streng verboten. Nur so können dort keine ansteckenden Krankheiten übertragen werden. Aber auch hier hilft kein Verbot, denn viele Häftlinge bauen sich dennoch eine eigene Tätowiermaschine und organisieren sich die benötigten Farben.

 

Impressum

Bitte beachte, dass Tattoo-Culex kein Tätowierstudio im gewöhnlichen Sinne ist. Solltest du Fragen oder Anmerkungen haben, kannst du uns gerne postalisch erreichen. Ansonsten gerne auch unser Kontaktformular verwenden – das ist der direkte Draht zu Tattoo-Culex.

Impressum

Datenschutzbestimmungen Tattoo-Culex

Datenschutz ist Tattoo-Culex sehr wichtig, daher behandeln wir alle Informationen vertraulich.

Datenschutzbestimmung Tattoo-Culex: www.tattoo-culex.de. Die Webseite von Tattoo-Culex (diese Webseite) benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung dieser Website werden in der Regel an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert.

Im Falle der Aktivierung der IP-Anonymisierung auf Tattoo-Culex, wird Ihre IP-Adresse von Google jedoch innerhalb von Mitgliedstaaten der Europäischen Union oder in anderen Vertragsstaaten des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum zuvor gekürzt. Nur in Ausnahmefällen wird die volle IP-Adresse an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gekürzt. Die IP-Anonymisierung ist auf dieser Website aktiv. Im Auftrag des Betreibers dieser Website wird Google diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website von Tattoo-Culex auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen gegenüber dem Websitebetreiber Tattoo-Culex zu erbringen.

Die im Rahmen von Google Analytics von Ihrem Browser übermittelte IP-Adresse wird nicht mit anderen Daten von Google zusammengeführt. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website Tattoo-Culex vollumfänglich werden nutzen können. Sie können darüber hinaus die Erfassung der durch das Cookie erzeugten und auf Ihre Nutzung der Website bezogenen Daten (inkl. Ihrer IP-Adresse) an Google sowie die Verarbeitung dieser Daten durch Google verhindern, indem sie das unter dem folgenden Link verfügbare Browser-Plugin herunterladen und installieren: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=de.

Alternativ zum Browser-Add-On oder innerhalb von Browsern auf mobilen Geräten, klicken Sie bitte diesen Link, um die Erfassung durch Google Analytics innerhalb dieser Website zukünftig zu verhindern (das Opt Out funktioniert nur in dem Browser und nur für diese Domain). Dabei wird ein Opt-Out-Cookie auf Ihrem Gerät abgelegt. Löschen Sie Ihre Cookies in diesem Browser, müssen Sie diesen Link erneut klicken.

Sollten Sie nicht mit den Datenschutzbestimmungen von Tattoo-Culex einverstanden sein und obige Maßnahmen nicht nutzten wollen, bitten wir Sie höflich die Seite zu verlassen.

English version:

This website uses Google Analytics, a web analytics service provided by Google, Inc. (“Google”). Google Analytics uses “cookies”, which are text files placed on your computer, to help the website analyze how users use the site. The information generated by the cookie about your use of the website will be transmitted to and stored by Google on servers in the United States .

In case IP-anonymisation is activated on this website, your IP address will be truncated within the area of Member States of the European Union or other parties to the Agreement on the European Economic Area. Only in exceptional cases the whole IP address will be first transfered to a Google server in the USA and truncated there. The IP-anonymisation is active on this website.

Google will use this information on behalf of the operator of this website for the purpose of evaluating your use of the website, compiling reports on website activity for website operators and providing them other services relating to website activity and internet usage.

The IP-address, that your Browser conveys within the scope of Google Analytics, will not be associated with any other data held by Google. You may refuse the use of cookies by selecting the appropriate settings on your browser, however please note that if you do this you may not be able to use the full functionality of this website. You can also opt-out from being tracked by Google Analytics with effect for the future by downloading and installing Google Analytics Opt-out Browser Addon for your current web browser: http://tools.google.com/dlpage/gaoptout?hl=en.

As an alternative to the browser Addon or within browsers on mobile devices, you can click this link in order to opt-out from being tracked by Google Analytics within this website in the future (the opt-out applies only for the browser in which you set it and within this domain). An opt-out cookie will be stored on your device, which means that you’ll have to click this link again, if you delete your cookies.