Tattoo Pflegetipps: Neues Tattoo, was muss man vermeiden?

Was sollte man bei der Pflege eines neuen Tattoo unbedingt vermeiden, damit das  Tattoo schön bleibt?

1. Keine direkte Sonneneinstrahlung oder Solarium für neue Tätowierungen. Wer die Sonne nicht vermeiden kann, sollte das Tattoo mit Sonnenschutzcreme mit hohem Lichtschutzfaktor cremen.

2. Bis zur Heilung (6-9 Wochen) bitte kein Schwimmbad und keine Badewanne, da das Wasser das Tattoo aufweichen wird. Auch hier besteht die Gefahr von unnötigem Farbverlust und Entzündungen!

3. Einige Tage nach dem Stechen bildet sich auf der Tätowierung fast immer ein unbedenklicher Schorf. Tattoo-Pflegetipp: Der Wundschorf darf nicht weggerubbelt werden, da dies das Eindringen von Krankheitskeimen begünstigt und die Farbe der Tätowierung zerstören kann.

4. Die Kleidung sollte möglichst nicht auf der Wunde scheuern. Das Kratzen der tätowierten Haut ist während der Heilung strengstens verboten da es zu Entzündungen oder Farbverlust kommen kann.

Das Stechen eines Tattoos verursacht ähnliche Verletzungen wie eine Verbrennung ersten Grades. Daher ist die aufmerksame und sorgfältige Nachsorge immens wichtig, wenn man lange Zeit Freude an seinem Tattoo haben möchte. Pflegefehler können immer dazu führen, dass die Farben verblassen oder die Färbung nach der Abheilung unregelmäßig fleckig wirkt. In diesem Fall handelt es sich um einen Fehler, der vom Kunden verursacht wurde. Auf Wunsch kann vom Tätowierer ggf. kostenpflichtig nachgestochen werden.

Tattoo Pflegetipps: Neues Tattoo, was muss man vermeiden?: 1 Tattoo-Stern2 Tattoo-Sterne3 Tattoo-Sterne4 Tattoo-Sterne5 Tattoo-Sterne
5,00 von 5 Tattoo-Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.